Kategorie-Archiv: Rezensionen

Rezensionen aller möglichen Produkte

Einleitung der Geburt – Gründe und Risiken

Die meisten Ärzte schlagen die künstliche Einleitung der Geburt vor, wenn der errechnete Geburtstermin mehr als eine Woche überfällig ist – auch wenn keine unmittelbare Notwendigkeit besteht. Ist dies sinnvoll? Wie lange sollte auf eine natürliche Geburt gewartet werden und ab wann kann dies gefährlich werden?

Warten, warten, warten?

Unsere Tochter ist derzeit elf Tage überfällig. Auch wenn wir beide sehr beschäftigt sind (Wir schreiben beide unsere Abschlussarbeit.), wird das Warten langsam doch merkwürdig. Nachdem der errechnete Geburtstermin einige Tage verstrichen war, haben wir uns selbstverständlich auch die Frage gestellt, kann dies zu einem Problem werden? Was machen wir, wenn die Wehen einfach nicht losgehen? Verstärkt wurden unsere Sorgen noch dadurch, dass bei den CTGs (Eine Erklärung, was das genau ist, gibt es bei Wikipedia.) meiner Freundin mal Wehen zu sehen waren mal nicht, sie jedoch nie etwas davon gespürt hat.

Gründe für die künstliche Einleitung der Geburt

Inzwischen empfehlen viele Ärzte die künstliche Einleitung der Geburt, sobald der errechnete Geburtstermin sieben Tage überschritten ist. Dies führt dazu, dass die Anzahl der Kinder, die durch eine künstliche Einleitung der Geburt zu Welt kommen, drastisch gestiegen ist. Um die Geburt künstlich einzuleiten, gibt es eine ganze Reihe von Methoden. (Eine Übersicht gibt es hier.) Aber warum wird nicht einfach gewartet, bis das Kind von alleine auf die Welt kommt? Was sind die Gründe für eine künstliche Einleitung der Geburt?

Continue reading

Duden – Das große Vornamenlexikon Rezension

Eine Rezension zu „Duden – Das große Vornamenlexikon: Herkunft und Bedeutung von über 8 000 Vornamen“ (Duden Verlag, 2014). Das Duden Vornamenlexikon soll werdenden Eltern dabei helfen, den richtigen Vornamen für ihr Kind zu finden. Aber lohnt sich die Anschaffung solch eines Buches in Zeiten von unzähligen, kostenlosen Internetseiten zu dem Thema überhaupt noch?

Von dieser Rezension gibt es auch eine Videoversion bei Youtube.

Tipps zur Auswahl des Names habe ich schon vor einigen Tagen in einem eigenen Artikel gegeben.

Duden - Das große Vornamenlexikon
Duden – Das große Vornamenlexikon

Das Vornamenlexikon des Dudenverlags lässt sich grob in fünf Bereiche einteilen. Das Buch beginnt mit einem kurzen einleitenden Teil zur Namenwahl und Namensmoden. Es folgt ein Teil zur Namenherkunft und der Geschichte der Vornamengebung. Der dritte Teil des Vornamenlexikon behandelt die rechtlichen Bestimmungen zur Namensgebung und zur Rechtschreibung der Namen.
Der Hauptteil des Vornamenlexikon besteht selbstverständlich in der alphabetischen Auflistung der Namen. Wie der Untertitel des Buches schon sagt, werden mehr als 8000 Namen angeführt. Am Ende des Buchs folgen noch einige Listen, in denen die Namen nach bestimmten Kriterien sortiert sind, z. B. danach, ob sie männlich oder weiblich sind, oder eine bestimmte Herkunft haben. Das Vornamenlexikon gibt zu jedem Namen an, ob er typischerweise männlich oder weiblich ist, und aus welchem Land bzw. Kulturkreis er stammt. Des Weiteren gibt es einen mal mehr, mal weniger umfangreichen Text zu Herkunft und Bedeutung der Namen. In der Regel wird auch die Lautschrift zur Aussprache des Namens (bei mehreren Varianten auch für die unterschiedlichen Versionen) angegeben. Merkwürdig ist jedoch, dass diese bei einigen Namen fehlt.

Continue reading